DAILY TREATS
/


BY JESSI

 

SÜßKARTOFFELFRITTER

Dieses Gericht ist eine Kombination aus meinen beiden Lieblingsgerichten von meinen Großeltern. Meine Oma hat mir immer den besten Rahmspinat gezaubert, und das ganz ohne den Blubb. Und mein Opa macht auch heute noch die unschlagbaren Reibeplätzchen, die von der ganzen Familie heiß begehrt werden. Leider sind beide Gerichte nicht rein pflanzlich, sodass ich sie ein wenig abgewandelt habe.


Übersicht:

Portionen: 2

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten:

Für die Süßkartoffelfritter:

250g Süßkartoffel, geschält und geraspelt

3 Möhren, geschält und geraspelt

1 Gemüsezwiebel, geschält und geraspelt

1 EL Flohsamenschalen

½ TL Muskat, gemahlen

½ TL Ingwer, gemahlen

Salz & Pfeffer

Für den Spinat:

250g TK-Blattspinat

1 TL Misopaste

1 EL Sojasauce

Für den Couscous:

200g Couscous

400ml heißes Wasser

2 EL Avocadoöl

2 TL schwarzer Sesam

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 200°C Umluft vor. Gib die geraspelte Süßkartoffel zusammen mit den geraspelten Möhren und der Zwiebel in eine Auflaufform, bedecke sie mit einem Deckel (alternativ Folie) und lass alles für 15 Minuten backen.

Gib in der Zeit den TK-Blattspinat in eine beschichtete Pfanne und erhitze ihn auf mittlerer Stufe. Sobald der Spinat aufgetaut ist, rührst du die Misopaste und die Sojasauce unter und reduzierst die Temperatur. Der Spinat kann nun einfach vor sich hin köcheln, bis alles andere fertig ist.

Vermenge das fertige Gemüse aus dem Backofen mit den Gewürzen und den Flohsamenschalen. Forme kleine Bällchen aus dem Teig und drücke sie zu runden Patties. Verteile diese in einer großen Pfanne und erhitze sie ohne weiteres Öl jeweils zwei Minuten von beiden Seiten.

Übergieße in der Zeit den Couscous mit dem kochenenden Wasser, lasse ihn knapp zwei Minuten abgedeckt ziehen und verteile ihn dann auf zwei Schalen. Träufle etwas Avocadoöl darüber und verstreue den schwarzen Sesam. Füge den Spinat und die Süßkartoffelfritter hinzu und genieße alles sofort.