DAILY TREATS
/


BY JESSI

 

GEMÜSE-PIZZA MIT CHORIZO

Es ist mal wieder Freitagabend und dich überkommt die Lust auf einen entspannten DVD-Abend mit Pizza? Warum die Pizza nicht einfach mal selbst zubereiten? Der Teig ist schnell zubereitet und während er an einem warmen Ort vor der Heizung gehen muss, lassen sich die anderen Zutaten im Handumdrehen zubereiten. So weißt du wenigstens, welche Inhaltsstoffe sich in deiner Pizza befinden und brauchst während des Filmmarathons kein schlechtes Gewissen zu haben!

Übersicht:

Portionen: 3 mittlere Pizzen

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: 60 Min.

Zutaten:

Für den Teig:

380g Dinkelvollkornmehl

1 TL Salz

7g Trockenhefe

2 TL Kokosblütenzucker

2 EL Olivenöl

Für die Tomatensauce:

250ml Passata

2 TL Oregano

1 TL Thymian

1 TL Rosmarin

½ TL Knoblauchpulver

1 TL Paprikapulver

Salz & Pfeffer

Für den Belag:

2 Avocado

½ Dose Kichererbsen

2 Baby-Auberginen

2 vegane Chorizo-Würstchen

90g getrocknete Tomaten

9 EL Käse-Dip

Zubereitung:

Vermenge die trockenen Zutaten des Teigs miteinander und bilde eine kleine Mulde in der Mitte. Gib dort das Öl und 220ml warmes Wasser hinein und verknete die Zutaten gründlich von Hand. Knete ihn für circa 10 Minuten auf einer mit Mehl ausgelegten Oberfläche geschmeidig und teile ihn anschließend in 3 gleichgroße Portionen auf. Verteile die Teigbällchen auf einem Backblech, decke alles mit einem Küchentuch ab und lass sie an einem warmen Ort circa 30 Minuten lang gehen.

Heize den Backofen In der Zwischenzeit auf 220°C vor.

Vermenge alle Zutaten für die Tomatensauce in einer Schale und stelle sie beiseite.

Putze die Babyauberginen und schneide sie in kleine Ringe. Entkerne die Avocado, schneide sie in dünne Scheiben und entferne die Schale. Die Kichererbsen abgießen und abwaschen. Die getrockneten Tomaten in Streifen und die Chorizo-Würstchen in kleine Scheiben schneiden.

Rolle nun die Teigbällchen zu runden Böden aus und verteile sie am besten auf drei Backbleche. Die Tomatensauce gleichmäßig darauf verstreichen und den Belag verteilen. Zuletzt den Käsedip mit kleinen Klecksen auf den Pizzen verteilen und für circa 10-15 Minuten backen, bis der Teig goldbraun knusprig ist. Sofort warm servieren.

Tipps & Hinweise:

Wer es etwas schärfer mag, kann die Pizza mit etwas Chili-Öl beträufeln. Auch etwas frischer Rucola als Topping schmeckt hervorragend!