DAILY TREATS
/

BY JESSI

 

AUBERGINEN-TAJINE

Bei unserem Marokko-Urlaub zu Beginn des Jahres entdeckten mein Partner und ich das erste Mal die kulinarische Welt Marokkos - und haben uns sofort in die vielfältigen Tajine-Gerichte verliebt! Durch die lange Garzeit bei niedrigen Temperaturen können sich die Gewürze entfalten, sodass das Gericht herrlich aromatisch wird!

Übersicht:

Portionen: 2

Schwierigkeitsgrad: mittel

Zubereitungszeit: 70 Min. 

Zutaten:

1 EL Olivenöl

1 TL Koriander, gemahlen

1 Zimtstange

1 mittlere Aubergine

1 Knoblauchzehe

1 getrocknete rote Chilischote

2 Tomaten

1 TL Kokosblütenzucker

1 EL Thymian, getrocknet

1 Dose Kichererbsen

Etwas Zitronensaft

Salz & Pfeffer



Zubereitung:

Heize den Backofen auf 200°C Umluft vor.

Putze die Aubergine und schneide sie in kleine Würfel. Erhitze das Olivenöl in deiner Tajine und gib den gemahlenen Koriander mit der Zimtstange hinzu. Lass alles kurz anbraten, bevor du die Auberginenwürfel hinzufügst. Leg den Deckel auf die Tajine und stell sie in den vorgeheizten Backofen. Lass sie hier 25-30 Minuten schmoren. Zwischendurch immer wieder im Öl und den Gewürzen wenden.

In der Zwischenzeit kannst du die Chilischote abwaschen und in feine Scheiben schneiden. Wasche die Tomaten und schneide sie ebenfalls in kleine Stücke. Schäle den Knoblauch und lass die Kichererbsen abtropfen.

Nach Ablauf der Zeit nimmst du die Tajine aus dem Backofen und presst den Knoblauch in einer Knoblauchpresse darüber aus. Chilischote und Tomatenstücke zugeben, mit dem Kokosblütenzucker bestreuen und für weitere 15 Minuten im Backofen schmoren lassen.

Danach den Thymian, die Kichererbsen und etwas Zitronensaft hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für weitere 10 Minuten im Backofen lassen und anschließend mit Couscous und Jogurt servieren.

Tipps & Hinweise:

Dazu schmecken Couscous und Sojajogurt.